Wien  
 
Wien
Flughafen Wien
Wiener Bezirke
Verkehrsmittel
Wetter
Einwohner
Essen und Trinken
Geschichte
Hotels
Klima
Nachtleben
Tourismus
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Wien Einwohner

Einwohner in Wien
 

Im Großraum der österreichischen Hauptstadt leben 2,6 Millionen Menschen - dies entspricht einem Viertel der nationalen Gesamtbevölkerung. Wien ist die siebtgrößte Metropole der Europäischen Union und landete 1918 im weltweiten Ranking auf Platz vier. Soweit die nackten Zahlen. Während der Kaiserzeit entwickelte sich die Donaumetropole zu einem Schmelztiegel der Kulturen. Menschen aus allen Teilen des Reiches strömten in die Kapitale, in der sie Religionsfreiheit und ein multikulturelles Vielvölkergemisch erwartete. Darum versteht sich der Wiener auch heute noch wie kaum ein anderer Stadtbewohner als Europäer. Die Großeltern aus Böhmen, der Vater aus Ungarn und der Onkel ursprünglich aus Sarajevo - so der klassische Wiener Familienstammbaum.


Doch mögen die Einflussgebiete der Habsburger noch so riesig gewesen sein: Dem Wiener wird man mit ihnen nicht gerecht. Seit Jahrtausenden zogen die Menschen der Donau entlang und brachten nach Wien unterschiedliche Lebensstile mit. Seit der Jungsteinzeit gilt das heutige Stadtgebiet als permanent besiedelt. Einen Namen gaben diesem Dorf erstmals die Römer. Sie riefen das Heerlager "Vindobona" aus und ließen sich gleich hinter der später erbauten Hofburg nieder. Die Türken standen mit ihren Truppen zweimal vor den Toren der österreichischen Hauptstadt und hinterließen ihr angeblich einen Faible für guten Kaffee. Die Wiener Kaffeehauskultur prägt noch immer das Stadtbild. Genüsslich in seiner Melange rührend, sitzt der durchschnittliche Bewohner jeden Morgen im Lieblingscafé und studiert die aktuelle Ausgabe der Tageszeitung. Eine klischeehafte Vorstellung? Vielleicht. Und dennoch kann sie jeder Reisende bei seinem Aufenthalt zwischen Prater und Stephansdom beobachten.

Der Wiener ist leger, von Grund auf tolerant und verzaubert Reisende mit seinem Charme, der in Österreich sogar Anspruch auf einen eigenen Namen hat: "Wiener Schmäh" meint eine Mixtur aus Schlitzohrigkeit, Eleganz, Bauernschläue und Süßholzraspelei. Es braucht deshalb niemand erstaunt zu sein, wird er in einem Heurigen Lokal als "Herr Studienrat" oder "Frau Oberkommisär" angesprochen - Lobhudelei gehört zum guten Ton. Wien hat eine Unmenge berühmter Einwohner hervorgebracht. Reinhard Fendrich schrieb seiner Heimatstadt mit "Haben Sie Wien schon bei Nacht gesehen?" eine musikalische Liebeserklärung. Romy Schneider, Friedensreich Hundertwasser, Kaiser Franz Joseph und Hans Moser sind hier geboren, Wolfgang Amadeus Mozart, "Walzerkönig" Johann Strauss und Paul Hörbiger in Wien verstorben.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Wiener Zoo
Schloss Schönbrunn
Stephansdom
Wiener Prater
Schloss Belvedere
Wiener Hofburg
Wiener Riesenrad
Wiener Staatsoper
 
Sonstiges
Reisen
Shopping
Urlaub
Veranstaltungen