Wien  
 
Wien
Flughafen Wien
Wiener Bezirke
Verkehrsmittel
Wetter
Einwohner
Essen und Trinken
Geschichte
Hotels
Klima
Nachtleben
Tourismus
 
Impressum
Datenschutz
Bildnachweis
 
 

Schloss Belvedere

Das Schloss Belvedere in Wien
 

Wien ist die Hauptstadt von Österreich und liegt im Nordosten der Alpenrepublik. Mit fast zwei Millionen Einwohnern ist Wien die größte Stadt in Österreich. Die Donau fließt durch die Stadt. Wien hat eine wichtige Rolle im kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Bereich innerhalb des Landes. Die reiche Geschichte Wiens spiegelt sich in der großen Anzahl von Museen und historischen Gebäuden. Neben dem Schloss Schönbrunn und dem Hofburg Palais zählt das Schloss Belvedere zu geschichtsträchtigen Baudenkmälern der Stadt an der Donau. Das Schloss Belvedere ist ein Barockschloss, dass im 18. Jahrhundert von dem Architekten Johann Lukas von Hildebrandt entworfen wurde. Es diente als Sommerresidenz für den Prinzen Eugen von Savoyen. Heutzutage werden Österreichs berühmteste Kunstsammlungen hier ausgestellt. Der Name des Schlosses stammt aus dem italienischen. Belvedere bedeutet übersetzt schöne Aussicht. Diese Schlossanlage befindet sich im Wiener Stadtteil Landstraße.


Dieses prächtige Barockschloss besteht eigentlich aus zwei Palästen: dem 'Oberen' und 'Unteren' Belvedere. Das Obere Belvedere hatte zu der Zeit des Prinzen Eugen von Savoyen vor allem eine repräsentative Funktion. Der wunderschöne Marmorsaal, die Sala Terrena und das alte Treppenhaus zeugen von der damaligen Pracht, die auf die Gäste gewirkt haben muss. Später wurde der Palast als Ausstellungsraum für die kaiserliche Gemäldesammlung genutzt. In der Gegenwart reicht diese bedeutendste Sammlung in Österreich über verschiedene Epochen. Von mittelalterlicher Kunst, Impressionismus hin zum Realismus des 20. und 21. Jahrhunderts. Die österreichische Galerie des 19. und 20. Jahrhunderts ist hier untergebracht. Neben der weltweit größten Sammlung von Gemälden von Gustav Klimt finden Sie hier auch berühmte Werke der Wiener Moderne. Zu der zählt Oskar Kokoschka und Egon Schiele und den französischen Meistern des Impressionismus, wie Monet, Renoir, Manet und viele andere. Höhepunkte sind zweifelsohne zwei der berühmtesten Gemälde von Klimt, nämlich "Der Kuss" und "Judith".

Das Untere Belvedere ist ebenfalls einen Besuch wert. Die Schönheit der verschiedenen Räume, darunter der große Marmorsaal und der Goldene wirken auf den Besucher ein. In den Sälen werden zweifellos Phantasien geweckt. Die ehemaligen privaten Gemächer und Appartements des Prinzen Eugen können ebenfalls besichtigt werden. Interessant sind die Bücher-, Kunst- und Antiksammlungen des Prinzen. Im unteren Belvedere und Orangerie finden regelmäßig interessante Wechselausstellungen statt. Der schöne Barockgarten ist für Besucher geöffnet.

 
 
Sehenswürdigkeiten
Wiener Zoo
Schloss Schönbrunn
Stephansdom
Wiener Prater
Schloss Belvedere
Wiener Hofburg
Wiener Riesenrad
Wiener Staatsoper
 
Sonstiges
Reisen
Shopping
Urlaub
Veranstaltungen